Passa ai contenuti principali

RADTOUREN IM FRÜHLING IN APULIEN


RADTOUREN IM FRÜHLING IN APULIEN





Der Frühling in Apulien ist eine wunderschöne Zeit. Klingt voraussehbar? Doch! Ist der Frühling nicht immer und im jeden Ort wunderschön? Nochmals doch! Aber in Apulien ist er noch ein kleines bisschen schöner, besonderer, spezieller! Wir sind von hier. Wir können es versichern!
Es ist nicht allein die höhere Temperatur, die den apulischen Frühling so viel wärmer erscheinen lässt, es sind die Farben und die würzige Luft. Genau diese Letzere prickelt: Es ist wunderbar warm in der Sonne und frisch im Schatten. Bezüglich der Farben sieht der Himmel blauer, das Gras grüner, die frischen Blätter leuchtender, die Blumen bunter aus.
Der Frühling ist die ideale Zeit, sich im Freien aufzuhalten, Städte zu besichtigen,  die Schätze Apuliens zu entdecken, Wanderungen aber überhaupt Radreisen zu unternehmen.
Fassen Sie ins Auge die Entdeckung herrlicher Städte: Lecce, eine Stadt der barocken Kunst; Alberobello, berühmt für seine Trulli; Ostuni, die Weiße Stadt; Otranto, die östlichste Ortschaft Italiens.
Überlegen Sie sich den Zauber und den Charme der vielen Burgen, die die Geschichte der Region erzählen: Castel del Monte und das Schloss von Oria, das Dorf von Acaya, ein einzigartiges Beispiel von den gekräftigten Städten des Salentos; oder die Wallfahrtskirche des Erzengels St. Michael, um nur einige zu nennen.






Beachten Sie all das, was die Natur in der Lage ist zu bieten: Die Nationalparks der Murge und des Gargano, im Foresta Umbra sowie in den Salinen und Seen; das Naturschutzgebiet Torre Guacetound die breiten Dolinen von Altamura, die mit ihren besonders beeindrückenden Natur, die Landschaft der gesamten Region kennzeichnen; die Höhlen von Castellana, die zu den wichtigsten Attraktionen Apuliens gehören und für ganz Italien ein Naturerbe von unschätzbarem Wert sind.
 Erwägen Sie die Erkundung unserer 800 Km Küstenlinie mit einer großen Auswahl für jeden Geschmack: Von den Sandstränden Torre dell'Orso und Porto Cesario zu der Felsküste von Otranto und von Santa Maria di Leuca, wo sich das Ionische Meer und die Adria treffen sowie Gallipoli, die "Perle des Salento" und Gargano, der Sporn des italienischen Stiefels, dem die schönen Tremiti-Inseln vorgelagert sind.
Entscheiden Sie sich für Apulien in der Nebensaison und erleben Sie das Erwachen des Frühlings: Besuchen Sie unsere Website, blättern Sie sich durch unsere Radtouren und buchen Sie Ihren Urlaub!

Commenti

Post popolari in questo blog

8 Tipps fürs Radfahren im Winter

Radfahren kennt keine Jahreszeit 8 Tipps fürs Radfahren im Winter Mit Dunkelheit, Regen, Kälte, schlechte Sicht, Eis und selten in Apulien, aber es kann vorkommen, auch Schnee glauben die meisten Leute im Herbst und im Winter, dass die Fahrradsaison zu Ende ist. Aber kann Radfahren mit der richtigen Ausrüstung und einer Reihe kleiner Tricks auch im Winter Spaß machen! Mit diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen nützliche Tipps geben, so dass man auch im Winter sicher und problemlos erlebnisvolle Radtouren unternehmen kann! Beleuchtung Sehen und gesehen werden durch viel Licht und Reflektoren ist sehr wichtig. Es sollte deswegen an einer Beleuchtung, die den Radfahrer gut sichtbar macht, aber auch optimal dunkle Strecken erhellt, nicht gespart werden. Wann Total dunkel ist, kann man Fahrsicherheit durch eine Helmleuchte erhalten. Die macht genau dort Licht, wohin das Auge schaut. So kann man mit einem schnellen Seitenblick auch unbeleuchtete Fußgänger oder freila

EINE RADTOUR UNTER DEN WELTKULTURERBEN APULIENS UND BASILIKATA.

EINE RADTOUR UNTER DEN WELTKULTURERBEN APULIENS UND BASILIKATA . Für Radfahrer schlagen wir eine interessante Fahrradroute vor, die es Ihnen erlaubt, die charakteristischsten Gebiete des zentralen Apuliens und von Matera (in Basilicata) zu kennen. So werden Sie anfangs das Gebiet der Alta Murgia , von Bari, die Landeshauptstadt, bis der zukünftigen 2019 seienden Kulturhauptstadt Europas, entdecken. Am ersten Tag ist die Anreise nach Bari , wo Sie übernachten werden. Aufgrund Ihrer Ankunftszeit können Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen: das  normannisch-staufische Kastell und die Basilika von San Nicola, ein der bedeutungsvollsten Beispiele der romanischen Architektur Apuliens. Am zweiten Tag beginnt die echte Reise: Sie werden endlich radeln! Die Tour startet von Bari richtung Trani. Heute werden Sie die schönen römischen Kathedralen Apuliens entdecken: die Kathedrale von San Valentino und Santa Maria Assunta in Bitonto , die Kathedrale von San